Lotuslaternenfest

Am  9. Mai war es wieder so weit: Im Koreanischen Garten der Gärten der Welt wurde das Lotuslaternenfest begangen.

Das Fest wird alljährlich zu Ehren Buddhas, dem „Erleuchteten“, veranstaltet.

Zwischen 18 und 22 Uhr botein umfangreiches Programm aus koreanischen Tänzen, Gesang und Kampfsportdarbietungen einen Einblick in die koreanische Kultur. Ein Kinderprogramm mit koreanischen Märchen und ein Stand, an dem man sich in der Kalligraphie versuchen konnte, rundeten das vielseitige Angebot ab.

Wer Hunger bekam, konnte zwischen unterschiedlichen asiatischen Speisen wählen.

Gegen 21.30 Uhr startete der Laternenumzug in Richtung Ausgang, angeführt durch „Fliegende Fische“.

Für Jahreskartenbesitzer war der Besuch kostenfrei, alle anderen zahlten 7 Euro (ermäßigt 3,50 Euro).

150509 Lotuslaternenfest